Rocket Internet: Nach den ersten Kaufsignalen werden immer mehr Trader auf die Aktie aufmerksam

Bereits am 5. Januar 2018 habe ich auf Trading-Treff.de auf das große Potential von Rocket Internet hingewiesen (vgl. Trading-Ideen 2018: Rocket Internet auf die Watchlist?) und konkrete Einstiegsmarken genannt, die für charttechnisch orientierte Trader interessant sein könnten. Auf meinem Facebook-Kanal habe ich Sie wie gewohnt über die Veröffentlichung des Artikels informiert: Facebook-Kanal von Trendfolge-Investments.com. Wenn Sie mir auf Facebook folgen, informiere ich Sie immer sofort – egal auf welcher Homepage die Veröffentlichung erfolgt.

Ich persönlich bin investiert, mein Einstiegsniveau hatte ich im oben genannten Artikel dargelegt. Zum damaligen Zeitpunkt wurde nicht viel über die Aktie berichtet. Kaum einer hatte Rocket Internet „auf dem Radar“. Zuletzt ist die Aktie kräftig gestiegen, das Interesse anderer Marktteilnehmer steigt nun langsam:

Rocket Internet mit wichtigem Kaufsignal und IPO-Gerüchten bei Jumia

Wie Sie auf dem folgenden Chart sehen, hat Rocket Internet einen wichtigen charttechnischen Widerstand überwinden können. Hiermit wurde die seitwärts gerichtete Trading Range verlassen.

Rocket Internet Kaufsignal
Kaufsignal bei Rocket Internet im Wochenchart (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Die Bullen hatten offensichtlich genug Kraft, die Aktie über die Widerstandszone hinaus zu hieven. Das ist ein positives Signal. Ich handle Ausbrüche sehr gerne, da das theoretische Gewinnpotential unbegrenzt ist, während das Verlustrisiko meist relativ gering gehalten werden kann (ein Stop-Loss kann, je nach persönlicher Risikoaversion, relativ eng unterhalb der Ausbruchszone gesetzt werden).

Das steigende Interesse der Marktteilnehmer ist sicherlich auch auf die IPO-Gerüchte bei der Rocket Internet-Beteiligung Jumia zurückzuführen (Rocket Internet könnte Amazon-Klon Jumia noch 2018 an die Börse bringen). Dies kann natürlich ein wesentlicher Kurstreiber sein – spannend finde ich, dass ich die Aktie allein durch technische Analyse gefunden und gekauft habe. Jetzt, wo ich investiert bin, wird der positive Newsflow quasi nachgereicht. Ich bin der Meinung, dass die Kurse positive Nachrichten oftmals vorwegnehmen. Aus diesem Grund trade ich nach Regeln der quantitativen Trendfolge und der technischen Analyse. 

Trendfolge-Algorithmus ist bei Rocket Internet bullish

Wie Sie ggf. schon wissen, arbeitet mein Trendkonzept unter anderem mit gleitenden Durchschnitten. Dabei interessiere ich mich nicht nur dafür, ob der Kurs ober- oder unterhalb des durchschnittlichen Preises notiert. Vielmehr geht es mir auch darum, ob der Durchschnittspreis selbst steigt oder fällt. Als Trendfolger blende ich gerne das „Marktrauschen“ (d.h. die alltägliche Volatilität) aus. Das ständige hin und her ruft Emotionen hervor, die oftmals nicht nützlich sind. Wenn wir das „Marktrauschen“ ausblenden und nur den durchschnittlichen Kurs der jeweils letzten 250 Handelstage (das entspricht ca. einem Kalenderjahr) einblenden, so ergibt sich folgendes Bild:

Rocket Internet Trendfolge
Rocket Internet aus der Perspektive eines Trendfolgers

Jedes Kind kann sehen, dass die Aktie nach einem Abwärtstrend in 2015/2016 schließlich in eine Seitwärtsbewegung übergegangen ist. Mittlerweile steigt der Durchschnittspreis sogar wieder. Mein Trendfolge-Algorithmus, der noch mehr verschiedene gleitende Durchschnitte sowie weitere technische Indikatoren nutzt, ist bei Rocket Internet bullish positioniert. Solange dies der Fall ist, bleibe ich drin und warte die weitere Entwicklung ab.

Fazit

Rocket Internet hat wichtige technische Kaufsignale generiert und befindet sich nach meiner Definition in einem intakten Aufwärtstrend. Einerseits bewerte ich persönlich die Aktie aktuell als strong buy – ich denke daher, dass es für einen Einstieg noch nicht zu spät ist. Andererseits bitte ich Sie zu berücksichtigen, dass technische Analyse mit Wahrscheinlichkeiten arbeitet. Eine Trefferquote über zum Beispiel 60% ist meines Erachtens gut – dies bedeutet aber auch, dass von 100 Trades im Durchschnitt 40 einen Verlust bringen. Ein gutes Risiko- und Positionsgrößenmanagement ist für den langfristigen Erfolg daher elementar wichtig. Ich weise darauf hin, da Rocket Internet Beteiligungen an relativ jungen Unternehmen hält und damit sicherlich eine spekulative Aktie ist, die sich nur für erfahrene Investoren eignet – zugleich aber auch immense Chancen bietet.

Wenn Sie keine Trading-Idee mehr verpassen möchten, folgen Sie mir via E-Mail hier auf Trendfolge-Investments.com sowie auf meinem Facebook-Kanal. Auf Facebook veröffentliche ich alle Artikel – unabhängig davon auf welcher Website ich diese veröffentliche. 

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Investments!

Viele Grüße
Christian F. Hardt

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.