Kaufsignale bei BMW (WKN: 519000)

Hallo zusammen,

heute möchte ich Ihnen erneut eine interessante Trading-Idee vorstellen. Es geht um die Automobilbranche. Ja, Sie haben Recht, diese Branche hat in den letzten Monaten und Jahren nicht gerade eine gute Performance geliefert (zumindest in Deutschland). Aktuell sehe ich aber Licht am Horizont. Viel Spaß beim Lesen!

In dem Artikel werde ich auf folgende Punkte eingehen:

  1. Charttechnik
  2. Trendfolge-Algorithmus
  3. Relative Stärke (Momentum)
  4. Fundamentale Bewertung

Eine Vorstellung des Unternehmens spare ich mir an dieser Stelle, da BMW fast allen bekannt sein dürfte (andernfalls schauen Sie sich zum Beispiel hier um: BMW – Investor Relations).

Kaufsignale bei BMW – die Chartanalyse

Lassen Sie uns zunächst einen Blick auf die langfristige Situation werfen. Meines Erachtens sehen wir hier folgende Punkte:

  • Seit 2009 befindet sich BMW in einem langfristigen Aufwärtstrend.
  • In 2015 begann eine relativ lange Konsolidierungsphase.
  • Die eingezeichnete Flagge (bzw. der Abwärtstrendkanal) konnte Ende 2016 überwunden werden – die Kurse kamen in 2017 trotzdem nicht „ins Laufen“.
  • Achtung: Selbstverständlich wissen wir nicht, ob der übergeordnete Aufwärtstrend in den nächsten Monaten oder Jahren weiter intakt sein wird. Der Kurs ist aber relativ nah an der unteren Grenze des Kanals – wir können insofern den Stop-Loss einigermaßen eng am Einstiegskurs setzen. Auf diese Weise begrenze ich mein Risiko.
Kaufsignale bei BMW
BMW Chartanalyse langfristig (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Abschließend möchte ich auch noch auf den kurzfristigen Chart schauen. Zur Erhöhung der Übersichtlichkeit habe ich relativ nah herangezoomt. Ich habe an den einzelnen Trendlinien notiert, von welchen Hoch- bzw. Tiefpunkten aus diese eingezeichnet wurden. Wie Sie sehen können, ist der Chart im Begriff die Abwärtstrendlinien zu überwinden. Nach einer längeren Konsolidierungsphase zeigen die Bullen bei BMW endlich wieder zaghafte Signale der Stärke.

BMW Chartanalyse kurzfristig (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Kaufsignale bei BMW – der Trendfolge-Algorithmus

Wenn Sie meinen Blog regelmäßig lesen, wissen Sie, dass ich einen Trendfolge-Algorithmus verwende. Sofern Sie neu auf meiner Website sind, erläutere ich noch kurz die Idee des Algorithmus. Dieser verwendet verschiedene Indikatoren, um die Trendrichtung und die Schwungkraft des Trends zu messen. Darüber hinaus betrachtet der Algorithmus sowohl die kurzfristige Situation als auch längerfristige Indikatoren.

Ich eröffne neue Positionen nur dann, wenn sich der übergeordnete Markt gemäß meinem Algorithmus in einem Aufwärtstrend befindet. Das ist aktuell der Fall! Darüber hinaus hat der Algorithmus auch bei BMW kürzlich ein Kaufsignal generiert und ist nun bullish positioniert. Mein Trendfolgesystem gibt somit grünes Licht.

Kaufsignale bei BMW – relative Stärke (Momentum)

Ich hatte oben bereits erläutert, dass sich BMW seit Anfang 2015 in einer ausgiebigen Konsolidierung befindet. Diese hat die Kurse relativ stark belastet, so dass BMW sich schwächer als der DAX entwickelt hat. Diese Beobachtung ist interessant: Es gibt Untersuchungen, die darauf hindeuten, dass schwache Aktien auch künftig eher zur schwäche neigen – während gute Aktien häufiger auch längerfristig gut laufen (beispielhafte Quelle: Siehe „Stocks on the Move“ von Andreas Clenow). Demzufolge sollte das ein Grund sein, die Aktie zu meiden.

Diese Phase der relativen Schwäche ist auf dem folgenden Chart gut zu sehen.

BMW vs. DAX langfristig – rund 3 Jahre im Wochenchart (erstellt mit TraderFox)

Wenn wir eine kurzfristige Brille aufsetzen, so sehen wir aber, dass BMW zuletzt relative Stärke gegenüber dem DAX zeigen konnte. Schauen Sie sich diesbezüglich den nächsten Chart an. Das ist zwar nur ein Zeitraum über zwei Monate – die Bewegung könnte aber (mit etwas Glück) eine Phase der länger anhaltenden relativen Stärke einläuten.

BMW vs. DAX kurzfristig – 2 Monate im Stundenchart (erstellt mit TraderFox)

Kaufsignale bei BMW – die fundamentale Bewertung

Ich möchte auf die Bewertung der Aktie hier nur kurz eingehen, da ich auf dieser Website vorrangig Trades auf Basis quantitativer Handelsstrategien sowie unter Nutzung der technischen Analyse zeige. Trotzdem kann ein kurzer Blick auf die einige Eckdaten ganz interessant sein:

  • KGV: ca. 8
  • KBV: ca. 1,2
  • EK-Rendite: ca. 15 %
  • EK-Quote: ca. 25%

Die EK-Quote ist bei Betrachtung der guten EK-Rendite für mich akzeptabel. Die Bewertungskennzahlen (Kurs-Gewinn-Verhältnis und Kurs-Buchwert-Verhältnis) finde ich sogar sehr günstig. Zugegeben: Dies war (aus den oben genannten Gründen) nur ein sehr kurzer Einblick in die fundamentalen Daten. Insgesamt würde ich aber sagen, dass die Daten trotzdem meine positive Bewertung der Aktie nochmal unterstreichen.

Fazit

Im Ergebnis bin ich aufgrund der gezeigten Kaufsignale bei BMW ab sofort für die Aktie bullish positioniert. Übrigens: Volkswagen und Daimler sowie einige Automobilzulieferer befinden sich in einer ganz ähnlichen Situation. Ich wollte mich hier aber für einen Wert entscheiden und habe letztendlich BMW gewählt (wenngleich die Wahl aufgrund der sehr ähnlichen Situation schwierig war). Wie immer handelt es sich lediglich um meine persönliche Meinung.

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Investments, viele Grüße
Christian F. Hardt

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*