Der DAX vor einer Weichenstellung

Der DAX ist in einem kurzfristigen Abwärtstrend gefangen. Der Index befindet sich aber am oberen Ende des Trendkanals. Außerdem nähert sich der Index auch dem GAP-Widerstand an. Sollte der Index den Abwärtstrendkanal und den charttechnisch wichtigen Widerstand überbieten, könnte dies ein Befreiungsschlag sein. Ich denke daher, dass sich der DAX vor einer Weichenstellung befindet.

Der DAX im Chart-Check

Lassen Sie uns einen Blick auf den DAX werfen.

DAX Ende 2016 bis August 2017 (erstellt mit TraderFox)

Der GAP-Widerstand bei rund 12.300 Punkten sowie der Abwärtstrendkanal sind gut zu erkennen. Ich bin der Ansicht, dass diese beiden Faktoren für die kurzfristige Entwicklung von Relevanz sind. Kurzfristige Trader könnten diese Marken für ein potentielles Trading-Setup im Auge behalten (z.B. bei einem Fehlausbruch über diesen Bereich).

Ich persönlich sehe allerdings nach wie vor einige Warnsignale bei den amerikanischen Indizes (vgl.: Vorsicht: Verkaufssignale! Die Crash-Indikatoren springen auf rot!). Die Überwindung der Widerstandszone wäre aber sicherlich ein positives Signal. Das allgemeine Umfeld für den DAX würde sich verbessern, da viele Charttechniker und Trendfolger außerhalb des Abwärtstrends verstärkt nach Kaufsignalen suchen würden. Sollte dem Index der Befreiungsschlag gelingen und sollten die im oben verlinkten Artikel genannten Warnsignale abnehmen, so würde ich über eine bullishe Positionierung nachdenken.

Fazit

Wir nähern uns in großen Schritten Ende August 2017. Die zyklisch tendenziell anfällige Marktphase dauert oftmals bis Ende Oktober. Es ist insofern noch ausreichend Zeit für eine Herbstkorrektur vorhanden. Dennoch konnte sich der DAX an die gezeigten Widerstände heran schleichen. Ich denke, dass sich der DAX vor einer Weichenstellung befindet, die das Potential hat, zu entscheiden, wie groß die Herbst-Korrektur dieses Jahr sein wird. Doch selbst wenn die Widerstände überboten werden sollten, würde ich vor einer Umstellung auf bullish noch weitere Faktoren in meine Entscheidungsfindung einfließen lassen. Ich werde hier auf meiner Website darüber berichten.

Viele Grüße,
Christian F. Hardt

Hinweis gem. §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte sowie Risikohinweis und Haftungsausschluss: Die Börse ist mein Hobby, ich nutze diese Website zur Darstellung meiner persönlichen Meinung und zum Meinungs- und Informationsaustausch mit anderen Investoren. Es handelt es sich nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen und nicht um Beratungsdienstleistungen. Zeitlich parallel zu den jeweiligen Veröffentlichungen investiere ich regelmäßig eigenes Geld direkt oder indirekt in die dargestellten Wertpapiere. Ich kann somit von der Wertentwicklung profitieren (bei steigenden und fallenden Kursen), es besteht insofern ein Interessenkonflikt. Alle Angaben ohne Gewähr! Trotz größter Sorgfalt übernehme ich keine Haftung für die Korrektheit der Inhalte. Der Handel mit Wertpapieren (oder sonstigen Instrumenten wie z.B. Derivaten) kann zum Totalverlust des Kapitals führen. Hierfür kann ich keinerlei Haftung übernehmen, da jeder Investor eigene Entscheidungen auf eigene Verantwortung trifft.

1 Kommentar

  1. Hi,der DAX hat sich wohl noch nicht so richtig entschieden. Ich sehe im Tageschart einen Abwärtskanal welcher bei 11900, spätestens bei 11400 Unterstützung bekommen sollte. Im Moment bin ich neutral eingestellt und warte erstmal ab. Viele Grüße!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. DAX Anfang September 2017 noch in seinem Abwärtstrend - Trendfolge-Investments
  2. MDAX vor einer wichtigen Entscheidung - Trendfolge-Investments

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.