Der DAX korrigiert

Hallo zusammen,

mein Trendfolgekonzept ist für den DAX nach wie vor bullish positioniert. Aktuell ist aber zu beobachten, dass der DAX korrigiert. Seit letzter Woche halte ich eine 50%ige Absicherung. Wie geht es nun weiter? In meinem Post zeige ich euch kurz die letzten Entwicklungen und meine aktuelle Positionierung. Viel Spaß beim Lesen!

DAX

Trendfolge mit Trendfolge-Investments.com

  • DAX Trend-Score: 4 von 8 Punkte, bullish
  • letzter Trendwechsel (auf bullish) mit dem Schlusskurs per: 10.11.2016
  • Performance seit letztem Signal (ohne Hebel, ohne Absicherungen): +14,3 %
  • Absicherungen: 50% des DAX-Investments seit: 23.07.2017
    • Eröffnungskurs per 24.07.2017: 12.225,5 Punkte
    • Letzter Schlusskurs: 12.148 Punkte

Aufgrund verschiedenster Schwächesignale habe ich letzte Woche erneut eine Absicherung auf den DAX eröffnet, nachdem ich die erste Absicherung kurz zuvor mit einem kleinen Gewinn glattstellen konnte. Die aktuell eröffnete Absicherung liegt ebenso im Gewinn, wobei die Entwicklungen in den nächsten Tagen genau beobachten werden sollten.

Kurzfristig hat der DAX gute Voraussetzungen für eine Erleichterungsrallye geschaffen. Einige technische Indikatoren haben im 1-Stunden-Chart positive Divergenzen herausgearbeitet (so auch der MACD: vgl. gestrichelte Linien). Insgesamt dominiert aber nach wie vor der Abwärtstrend, wie im Chart klar zu sehen ist. Ich könnte mir ein Pullback bis 12.315 Punkte vorstellen. Dann wird es spannend sein zu beobachten, ob der Abwärtstrend wieder aufgenommen wird oder ob sich ein Boden bildet.

DAX Stundenchart.png
DAX: 1-Stunden-Chart, eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox

Solange dieser Abwärtstrend so dominant vorhanden ist, lasse ich meine Absicherung schön im Depot (trotz der positiven Divergenzen). Erst wenn sich auch im kurzfristigen Chartbild ein neuer Aufwärtstrend herausgebildet hat, würde ich die Absicherung wieder auflösen.

Im Tageschart ist der Aufwärtstrend hingegen nach wie vor intakt. Die Schwächesignale sind aber auch hier kaum zu übersehen. Verschiedene untergeordnete Aufwärtstrendlinien wurden gebrochen, die Aufwärtsdynamik hat nachgelassen.

DAX täglich.png
DAX Tageschart, eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox

Fazit

Solange der übergeordnete Trend aufwärts zeigt und insbesondere mein Trendkonzept bullish positioniert ist, bleibe ich (als langfristiger Trendfolger) investiert. Die 50%ige Absicherung auf meine DAX-Position halte ich allerdings (mindestens) so lange bis der Abwärtstrend im 1-Stunden-Chart überwunden werden konnte.

Wie immer handelt es sich dabei nur um meine persönliche Meinung. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren Investments. Viele Grüße

Christian F. Hardt

PS Ich hoffe, der Beitrag hat Ihnen gefallen und freue mich auf Ihr Feedback via Nachricht oder Kommentar. Sie können diesem Blog auch per E-Mail (kostenlos) folgen (siehe Eingabefeld oben rechts bzw. bei mobiler Nutzung ganz unten). Dann erhalten Sie alle neuen Beiträge sofort via E-Mail. Das Folgen via WordPress-Account ist alternativ natürlich auch möglich.

Hinweis gem. §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte

Die Börse ist mein Hobby, ich nutze diesen Blog (sowie meine Tätigkeit als Gastautor auf anderen Blogs) zur Darstellung meiner eigenen Meinung und zum Austusch mit anderen Investoren. Es geht somit um den Meinungs- und Informationsaustausch. Es handelt es sich nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen. Zeitlich parallel zu den jeweiligen Veröffentlichungen investiere ich auch regelmäßig mein eigenes Geld direkt oder indirekt in die dargestellten Wertpapiere. Ich kann somit selbst von der Wertentwicklung der Wertpapiere profitieren (egal ob diese steigen oder fallen), es besteht insofern ein Interessenkonflikt.

Wichtig: Risikohinweis und Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr! Trotz größter Sorgfalt übernehme ich keine Haftung für die Korrektheit der Inhalte. Ich schreibe hier über meine Ideen und insbesondere stelle ich meine persönliche Meinung dar, mit dem Ziel, den Meinungsaustausch im Internet anzuregen. Es handelt sich explizit nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen und auch nicht um Beratungsdienstleistungen irgendwelcher Art. Der Handel mit Wertpapieren (oder sonstigen Instrumenten wie z.B. Derivaten oder CFDs) kann zu Verlusten führen, die das eingesetzte Kapital erreichen (= Totalverlust des eingesetzten Kapitals). Hierfür kann ich keinerlei Haftung übernehmen, da jeder Investor eigene Entscheidungen auf eigene Verantwortung trifft.

Der DAX ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

3 Kommentare

  1. Hi, interessante Variante mit dem Stundenchart. Werde ich mir mal näher anschauen. Ansonsten noch nicht ganz bärisch im DAX (Tageschart). Vielen Dank und schönen Abend!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.