DAX mit neuem Allzeithoch!

An der Börse herrscht Feierlaune – der DAX hat ein neues Allzeithoch erzielt! Aber was nun? Welche Szenarien für die weitere Entwicklung sind am wahrscheinlichsten? Im heutigen Post beschreibe ich die letzten Entwicklungen beim DAX und S&P 500 und stelle meine Meinung bzgl. der weiteren Entwicklung dar.

Viel Spaß beim Lesen!

DAX

Trendkonzept von Trendfolge-Investments.com
  • aktuell: 8 von 8 Punkte, bullish
  • letzter Trendwechsel (auf bullish) mit dem Schlusskurs per: 10.11.2016
  • Performance seit letztem Signal: +17,0 %

Letzte Woche hatte ich darauf hingewiesen, dass der DAX sich kurzfristig weiterhin in einer Korrekturphase befindet. Nach dem ersten Wahlgang in Frankreich konnte diese beendet werden. Der letzte Woche gezeigte Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends (siehe Chart von letzter Woche: hier klicken) konnte durch einen kräftigen Sprung nach oben wieder rückgängig gemacht werden. Dieser bullishe Impuls verhalf dem DAX zu einem neuen Allzeithoch!

Aber eins nach dem anderen. Werfen wir zunächst einen Blick auf den langfristigen Wochenchart:

DAX mit Allzeithoch
DAX Wochenchart (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Dieser zeigt, dass der langfristige Aufwärtstrend nach wie vor sehr schön intakt ist. Langfristige Trendfolger wie ich lehnen sich weiter entspannt zurück und lassen die Gewinne laufen. Der unten sichtbare Tageschart bestätigt, dass auch der mittelfristige Trend bullish ist. Im sehr positiven, bullishen Szenario würde sich der DAX nun oberhalb des im Tageschart eingezeichneten Trendkanals halten, doch selbst ein Rückfall wäre keine Katastrophe, die eingezeichneten (gestrichelten) Aufwärtstrendlinien bieten Unterstützungszonen in unmittelbarer Nähe – es kann vermutet werden, dass bei einem Rückfall dort neue Käufer in den Markt kommen würden:

DAX_Tageschart_Allzeithoch
DAX Wochenchart (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Für die Daytrader unter uns zeige ich anbei noch den 1-Stundenchart des DAX. Im bullishen Szenario hält sich der DAX oberhalb des Hochpunktes der bullishen (eingezeichneten) Flagge. Bei einem Bruch findet sich die nächste gute Unterstützung bei der oberen Begrenzung des eingezeichneten GAPs (= Kurslücke). Sollte diese auch gebrochen werden, würde sich das (kurzfristige) Bild eintrüben.

DAX_GAP_Allzeithoch
1-Stunden-Chart (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Fazit: Der Aufwärtstrend im DAX ist weiterhin intakt, ich bleibe investiert. Das neue Allzeithoch bestätigt dies. Relevante Kursmarken, die Trader meines Erachtens im Auge behalten sollten, habe ich oben beschrieben, insbesondere die obere Begrenzung des GAPs bei rund 12.250 Punkten sollte im bullishen kurzfristigen Szenario nicht unterboten werden.

S&P 500

Trendkonzept von Trendfolge-Investments.com
  • aktuell: 7 von 8 Punkte, bullish
  • letzter Trendwechsel (auf bullish) mit dem Schlusskurs per: 08.11.2016
  • Performance seit letztem Signal: +11,5 %

In den letzten Wochen hatte ich mehrfach darüber gesprochen, dass der kurzfristige Abwärtstrendkanal sich in eine bullishe Flagge verwandeln könnte. Der Markt hat diesen Ausbruch nun tatsächlich vollzogen. Ich persönlich würde Chartformationen nicht überbewerten, aber es lässt sich festhalten, dass nach wie vor die Kraft der Bullen groß genug ist, um derartige Bewegungen zu vollziehen.

Die große und ebenfalls mehrmals diskutierte Unterstützung bei 2.300 Punkten wurde nicht erreicht, auch dieses Verhalten zeigt, wie stark die Kraft der Bullen ist – schon oberhalb der Unterstützung erschien den Marktteilnehmern der Kurs als “ausreichend günstig” (nach einer minimalen Korrektur), um zu kaufen. Der bullishe Impuls lässt sich auch beim MACD ablesen, der eine wieder zunehmende Schwungkraft anzeigt und ein neues Kaufsignal generiert hat.

Aber Achtung: Im Gegensatz zum Verlauf beim DAX konnte hier kein neues Hoch erzielt werden. Kurzfristig könnte sich im bearishen Szenario insofern ein Doppel-Top ausbilden. Solange der übergeordnete Aufwärtstrend aber intakt ist, bleibe ich investiert.  Wir haben einen steigenden GD250 – d.h. dass der durchschnittliche Kurs jeweils berechnet auf Basis der letzten 250 Handelstage (das ist ca. ein Jahr) kontinuierlich steigt. Zudem ist die gestrichelte Aufwärtstrendlinie im Tageschart intakt. Ich persönlich betrachte den Trend daher weiterhin als intakt.

S&P 500_Aufwärtstrend intakt_bullishe Flagge
S&P 500 (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Ich zoome mal etwas heran und zeige den 4-Stunden-Chart. Hier ist das potentielle Doppel-Top gut zu erkennen. Kurzfristig könnte ich mir vorstellen, dass der Markt den steilen Anstieg erst einmal verdauen muss. Ein Rückgang in Richtung 2.350 Punkte wäre insofern nicht ungewöhnlich. Wie oben schon dargestellt, bleibe ich als langfristiger Trendfolger aber übergeordnet bullish positioniert.

S&P500_Ausbruch
S&P 500 4-Stunden-Chart (eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox)

Fazit: Der übergeordnete Aufwärtstrend im S&P 500 ist intakt. Als langfristiger Trendfolge bleibe ich bullish positioniert. Kurzfristige Trader sollten berücksichtigen, dass nach der kräftigen Bewegung ein Rückgang bis 2.350 Punkte nicht ungewöhnlich wäre, ein noch größerer Rückgang würde das (kurzfristige) Bild eintrüben.

Vielen Dank für euer Interesse, ich hoffe, der Artikel hat euch gefallen!

Wenn ihr keine Investment-Idee mehr verpassen wollt, dann folgt meinem Blog. Rechts oben (bzw. bei mobiler Nutzung ganz unten) könnt ihr den Blog kostenlos abonnieren. Dann erhaltet ihr alle Investment-Chancen so schnell wie möglich zum Lesen!

Ihr habt Fragen zu meinem Blog oder eine Idee, welches Wertpapier ich mir mal anschauen soll? Oder vielleicht Verbesserungsvorschläge? Dann schreib mir gerne eine Nachricht (oder nutzt die Kommentar-Funktion):

[contact-form][contact-field label=”Name oder Nickname” type=”name” required=”1″ /][contact-field label=”Email” type=”email” required=”1″ /][contact-field label=”Website” type=”url” /][contact-field label=”Nachricht” type=”textarea” required=”1″ /][/contact-form]

 

Viele Grüße und erfolgreiche Investments
Euer Christian

ps Ihr findet meine Strategie interessant? Kennt ihr schon den Backtest meines Trendfolgesystems auf den DAX:

  • Hier seht ihr die in der Vergangenheit erzielte Rendite:

Backtest_Dax_Trendfolge

  • Und hier seht ihr den Maximum Drawdown der Strategie auf den DAX (Zeitraum 1999 bis Anfang 2017):

Backtest_Dax_Trendfolge_maxDrawdown

Weitere Informationen zum Backtest sowie eine Beschreibung meiner Strategie lest ihr hier:

Hinweis gem. §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte

Die Börse ist mein Hobby, ich nutze diesen Blog zur Darstellung meiner eigenen Meinung und zum Austusch mit anderen Investoren. Es geht somit um den Meinungs- und Informationsaustausch, es handelt es sich nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen. Zeitlich parallel zu den jeweiligen Veröffentlichungen investiere ich auch regelmäßig mein eigenes Geld direkt oder indirekt in die dargestellten Wertpapiere. Ich kann somit selbst von der Wertentwicklung der Wertpapiere profitieren (egal ob diese steigen oder fallen), es besteht insofern ein Interessenkonflikt.

Wichtig: Risikohinweis und Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr! Trotz größter Sorgfalt übernehme ich keine Haftung für die Korrektheit der Inhalte. Ich schreibe hier über meine Ideen und insbesondere stelle ich meine persönliche Meinung dar, mit dem Ziel, den Meinungsaustausch im Internet anzuregen. Es handelt sich explizit nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen und auch nicht um Beratungsdienstleistungen irgendwelcher Art. Der Handel mit Wertpapieren (oder sonstigen Instrumenten wie z.B. Derivaten oder CFDs) kann zu Verlusten führen, die das eingesetzte Kapital erreichen (= Totalverlust des eingesetzten Kapitals) oder sogar übersteigen (=Nachschusspflicht). Hierfür kann ich keinerlei Haftung übernehmen, da jeder Investor eigene Entscheidungen auf eigene Verantwortung trifft.

Der Dax ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere