DAX floppt – S&P 500 läuft!

Schon seit längerer Zeit ist eine recht schwache Entwicklung bei den Aktien der deutschen Automobilwerte zu beobachten. Bislang konnte der DAX das noch recht gut wegstecken, doch die jüngsten Nachrichten rund um den möglichen Kartellrechtsverstoß bringen die Automobilbauer erneut unter Druck. Den DAX ließ diese Entwicklung nun nicht mehr kalt und drehte in Richtung Süden. Die amerikanischen Indizes zeigen sich hingegen weiterhin von ihrer besten Seite. Im heutigen Beitrag zeige ich die letzten Entwicklungen am Aktienmarkt und bespreche meine aktuelle Positionierung.

DAX

Trendfolge mit Trendfolge-Investments.com

  • DAX Trend-Score: 4 von 8 Punkte, bullish
  • letzter Trendwechsel (auf bullish) mit dem Schlusskurs per: 10.11.2016
  • Performance seit letztem Signal (ohne Hebel, ohne Absicherungen): +15,2 %

Wie der folgende Chart zeigt, ist der DAX unter das ehemalige Allzeithoch gefallen und konnte sich somit auch nicht in dem kurzfristigen Aufwärtstrendkanal halten (gestrichelte Linie). Der mittelfristige Aufwärtstrendkanal ist sehr breit und bietet somit ein weites Rückschlagspotential. Erst im Bereich von 11.000 Punkten ist meiner Meinung nach wieder verstärkt mit kaufenden (antizyklischen) Trendfolgern zu rechnen.

Analyse DAX.png
Eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox

Der übergeordnete Trend zeigt zwar noch aufwärts, doch aus technischer Sicht hat sich die Lage wieder etwas angespannt. Zudem gibt mein Trendkonzept nur noch einen Score in Höhe von 4 Punkten aus. Das Konzept bewegt sich auf einer Skala von 0 bis 8 Punkten. Ein Wert von 4 ist neutral, bei einer zuvor bullishen Positionierung bleibt das Konzept bei einem Rückfall in die neutrale Zone weiterhin bullish positioniert. Wenn das Trendkonzept allerdings noch einen Punkt verliert, so ändert sich die Positionierung auf bearish.

Im Ergebnis bleibe ich noch bullish positioniert, da ich aber ein eher risikoscheuer Trendfolger bin, eröffne ich aufgrund der zuletzt offensichtlichen Schwächesignale erneut eine 50%ige Absicherungsposition auf den DAX.

S&P 500

Trendfolge mit Trendfolge-Investments.com

  • S&P 500 Trend-Score: 8 von 8 Punkte, bullish
  • letzter Trendwechsel (auf bullish) mit dem Schlusskurs per: 08.11.2016
  • Performance seit letztem Signal (ohne Hebel): +15,5 %

Der S&P 500 erreichte (mal wieder) ein neues Allzeithoch. Die Entwicklung war zuletzt komplett konträr zum DAX. Ein derartiges Auseinanderdriften des S&P 500 und des DAX ist meines Erachtens eher selten und häufig zeitlich begrenzt.

S&P 500 Analyse.png
Eigene Darstellung, erstellt mit TraderFox

Das Trendkonzept ist mit 8 von 8 Punkten klar bullish positioniert, die neuen Allzeithochs bestätigen (wie so oft in den letzten Wochen und Monaten) den Aufwärtstrend. Bei solchen Rahmenbedingungen bleibe ich investiert.

Fazit

Im Ergebnis bin ich bei amerikanischen und bei deutschen Indizes weiterhin bullish positioniert. Trendfolger sitzen auf hohen Gewinnen und können die weitere Entwicklung daher entspannt beobachten. Ich halte es für wahrscheinlich, dass sich in den nächsten Wochen die Lücke zwischen DAX und S&P 500 irgendwann wieder schließen wird. Wenn dem so sein sollte, dann stellt sich die Frage, in welche Richtung diese Bewegung gehen wird. Fällt der S&P 500 oder steigt der DAX? Ich weiß es nicht, ich werde aber – wie immer – die Märkte beobachten und ihnen folgen.

Viele Grüße
Christian F. Hardt

PS Ich hoffe, der Beitrag hat Ihnen gefallen und freue mich auf Ihr Feedback via Nachricht oder Kommentar. Sie können diesem Blog auch per E-Mail (kostenlos) folgen (siehe Eingabefeld oben rechts bzw. bei mobiler Nutzung ganz unten). Dann erhalten Sie alle neuen Beiträge sofort via E-Mail. Das Folgen via WordPress-Account ist alternativ natürlich auch möglich.

Hinweis gem. §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte

Die Börse ist mein Hobby, ich nutze diesen Blog (sowie meine Tätigkeit als Gastautor auf anderen Blogs) zur Darstellung meiner eigenen Meinung und zum Austusch mit anderen Investoren. Es geht somit um den Meinungs- und Informationsaustausch. Es handelt es sich nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen. Zeitlich parallel zu den jeweiligen Veröffentlichungen investiere ich auch regelmäßig mein eigenes Geld direkt oder indirekt in die dargestellten Wertpapiere. Ich kann somit selbst von der Wertentwicklung der Wertpapiere profitieren (egal ob diese steigen oder fallen), es besteht insofern ein Interessenkonflikt.

Wichtig: Risikohinweis und Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr! Trotz größter Sorgfalt übernehme ich keine Haftung für die Korrektheit der Inhalte. Ich schreibe hier über meine Ideen und insbesondere stelle ich meine persönliche Meinung dar, mit dem Ziel, den Meinungsaustausch im Internet anzuregen. Es handelt sich explizit nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen und auch nicht um Beratungsdienstleistungen irgendwelcher Art. Der Handel mit Wertpapieren (oder sonstigen Instrumenten wie z.B. Derivaten oder CFDs) kann zu Verlusten führen, die das eingesetzte Kapital erreichen (= Totalverlust des eingesetzten Kapitals). Hierfür kann ich keinerlei Haftung übernehmen, da jeder Investor eigene Entscheidungen auf eigene Verantwortung trifft.

Der DAX ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

2 Kommentare

  1. Hallo, meine letzte technische Strecke beim DAX belief sich auf 12000 bis 12900. Somit würde ich diese Zone als noch nicht gefährlich einstufen. Darunter könnte es wie du bereits geschrieben hast im 11000er Bereich (vielleicht auch bis 10800) wieder Käufer geben.
    Beim S&P liegt klar alles im grünen Bereich. Evtl. Rücksetzer abwarten oder investiert bleiben.
    Viele Grüße!

    • Hi, ja das sehe ich genauso. Die 12.000er Marke ist auf jeden Fall wichtig, allein schon aufgrund der psychologischen Wirkung. Aus zyklischer Sicht stehe ja nun schwierige Monate bevor, ich bin gespannt, ob die Zyklik auch dieses Jahr ihre Wirkung entfaltet oder ob sich der Trend (insbesondere beim S&P 500) weiter so stark bleibt. Vielleicht recherchiere ich nächste Woche mal etwas mehr zum Thema Zyklen und schreibe darüber.
      VG und viel Erfolg dir

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere